Es gibt durchaus PDFs die man gerne ausgedruckt haben möchte um sich dort durchzuarbeiten, oder was weiss ich.. aber Papier ist teuer, also am besten viel drucken auf wenig Papier.

Was benötigt man dazu? Vorerst sollte man sicherstellen das man über ein duplexfähigen Drucker verfügt. Dann benötigt man noch das kostenlose PDF-Tool von FreePDF, welches zusätzlich das Ghostscript voraus setzt.

FreePDF steht leider nur für Windows zur Verfügung. Ghostscript jedoch sollte standardmässig auch in den verschiedenen Linuxdistris vorhanden sein, also weiter lesen : )

Als PDFReader benutze ich Sumatra, den kostenlosen und btw mein Lieblings-Reader  von Krzysztof Kowalczyk. Welcher auch in einer portablen Version zur Verfügung steht. (Windows)

Okay, nun benötigen wir noch ein grosses PDF wo sich das lohnt zu testen. Gut ein 1000Seiten PDF habe ich nun nicht zur Hand, aber ich google mal einfach nach eins und finde ein PDF mit 167 Seiten rund um die Programmiersprache D.

Dieses geöffnet, wählen wir nun unter File/Print, im Dialog FreePDF aus und gehen vor dem Druck noch auf Einstellungen und wählen hier im Seitenformat 2 Seiten pro Blatt aus. Es geht hier auch mehr einzustellen, aber lesen will man es auch noch können nicht wahr : ) Gut, dann auf ok und drucken.

printpdf

Der Vorgang kann etwas dauern und es öffnet sich dann ein weiterer Dialog, hier kann man noch ein paar Einstellungen treffen, welche aber für das Beispiel hier keine Bedeutung haben soll.

Ich wähle hier nun “Auf Desktop” und FreePDF druckt mir das PDF auf diesen.

Das neu erstellte PDF öffnen wir wieder mit Sumatra und drucken dieses nun mit unserem Drucker. Hier wählen wir in den Einstellungen noch den DuplexMode aus, um auch die Rückseite zu bedrucken.

printpdfduplex

Auf ok und auf drucken klicken und voila, auf 42 Seiten haben wir nun ein 167Seiten eBook gedruckt. 

Viel Spass beim Papier sparen : )

1000 Seiten PDF auf 250 Seiten drucken
Markiert in: