Biggle's Blog

Web- und Software Development

by Mario Binder

Smartphone-Notifications direkt auf dein Desktop

Nachrichten die auf deinem Smartphone eintreffen, kannst du als Notification auf deinem Rechner anzeigen. Chrome als Browser vorausgesetzt für das Ganze.

image

Hierfür musst du lediglich auf deinem Android die App “Desktop-Notifications” und in deinem Chrome die “Android Desktop Notifications Erweiterung” installieren.

Jetzt, nur noch den Code, der auf deinen Smartphone generiert wurde, in die Erweiterung eingeben, fertig.

lkxtju4v.nyi

fpckcllc.ozc

Gesehen auf CocasBlog.

by Mario Binder

3 ifttt invites zur vergeben

Beim Maximilian konnte ich ein invite für den Beta Status des Services if this than that abstauben.  ifttt bietet eine Schnittstelle zwischen den ganzen Medien, mit denen wir ständig zu tun haben. FeedReader, Email, Termine, Twitter, Facebook.. insgesamt über 30 verschiedene Channels. Sprich, habe ich auf dem einen Channel eine Aktion, kann ich eine weitere Aktion folgen lassen.

Ich habe testweise mal zwei Task angelegt, der eine twittert einen Link zum Artikel, den ich im Google Reader “like”, der andere Task postet den Link eines Videos, welches ich auf Youtube in meine Favoriten schiebe. Schon eine coole Sache.

In seinem Account hat man erst einmal 10 Tasks zur Verfügung, wie das später mal aussehen wird, kann ich leider nicht sagen.

Wer es sich mal anschauen möchte, ich habe 3 mögliche Einladungen zur Verfügung. Ein kurzer Kommentar genügt (fifo).

image

 

be creative : )

by Mario Binder

Tweets von Usern durchsuchen

Eine Zeit lang habe ich jeden Samstag hier auf meinem Blog, automatisch meine Twitter-Empfehlungen gepostet. Dies hatte den Grund, das ich interessante Dinge, welche ich bei Twitter schrieb, hier mit der Blogsuche wiederfinde.

Nun habe ich einen Webdienst mit dem Namen Snap Bird gefunden, der es einem ermöglicht Tweets von einem Benutzer zu durchsuchen.

Ich find’s ganz cool und sicher auch für den einen oder anderen zu gebrauchen.
Also, happy searching : )

by Mario Binder

WPF Tabbing GUI

Für kleine Applikationen mit eine paar Buttons muss man immer wieder ein Menü und einzelne Seiten neu implementieren, oder aber man hat sich eine kleines Framework gebaut, der einem diese Arbeit abnimmt.

Für solche Zwecke, habe ich mich für die zweite Variante entschieden, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Nix dolles, aber für Übungszwecke ganz gut geworden : ) Ich nenne das Teil einfach mal WPF Tabbing GUI. Mit WPF Tabbing GUI kann man mit wenigen Klicks einen kleinen Applikationsrahmen zusammenbauen. Über der Konfiguration “klickt” man sich die Navigations-Items mit den dazugehörigen Pages und Icons zusammen und definiert ob man das Menu oben, unten, rechts oder links haben möchte. Anschließend muss man nur noch für jede Page (View) ein ViewModel und ein Model implementieren und fertig.

Das Simple-WPF-GUI-Framework besteht lediglich aus ein TabControl, etwas Styling  und ein bissle Konfiguration. Ich möchte jedoch anmerken, das die GUI ein ausbaufähiger Entwurf ist, bei dem noch eine Menge verbessert und erweitert werden kann. Nicht das mir da nachher Beschwerden kommen :p Als Entwurfsmuster habe ich im übrigen MVVM gewählt, da ich hier denke, die meisten unter Euch verwenden dieses Pattern.

Die Technische Umsetzung und Fragen zur Verwendung findet man direkt auf der Projektseite.

Also einfach mal ausprobieren, kostet nix : )


by Mario Binder

Immer den richtigen Rechner zur Hand

Bei mycalculator findest du eine Menge von Online-Taschenrechnern  für jeden erdenklichen Einsatz. Angefangen vom Basis-Rechner, über einen  Hypotheken-Rechner  bis hin zum komplexen Lösen von Aufgaben im Grafikbereich.

by Mario Binder

3xFlattr InviteCodes zu vergeben

Für die ersten 3 Kommentare gibt es jeweils einen Invite für Flattr.
Dafür dann bitte einmal flattr’n : )