Unter  Music 2.0 und dem Format MT9 möchte die Koreanische Firma Audizen das herkömmliche MP3 ablösen.

Mit MT9 soll es möglich sein, die verschiedenen Instrumente und Stimmen in einzelne Kanäle voneinander zu isolieren und es somit erlauben diese voneinander getrennt, in der Lautstärke und den Klangfarben zu regeln.

MT9 läuft bereits auf dem PC, dem Handy und iTunes und soll nach Ham Seung-Chul, dem Chef von Audizen im Juni 2009 in Deutschland als internationaler Standard, beim MPEG-Foren Treffen, verabschiedet werden.

Samsung und LG sind von dieser Entwicklung angetan und wollen in ihren Entwicklungen die Kompatibilität umsetzen.

Ich denke zwar nicht das sich das MP3 so einfach ablösen lassen wird, denn mit der neuen Technologie müssten die guten alten Alben Remastered werden, was den Geldbeutel der Konsumenten imens schaden wird, aber eine Beobachtung schliesse ich auf keinen Fall aus.

via Netzwelt

Music 2.0 mit MT9
Markiert in:        

Ein Gedanke über “Music 2.0 mit MT9

  • September 19, 2008 bei 12:45
    Permalink

    Schöne Spielerei um Musikstücke zu zerlegen und neu zu remixen ansonsten sehe ich keine besondere Verwendung.
    Das hierdurch das mp3 Format verdrängt wird, kann ich mir nicht vorstellen.

Kommentare sind deaktiviert.