Biggle's Blog

Web- und Software Development

by Mario Binder

Süße Verführung mit Chocolatey, dein apt-get für Windows

Chocolatey ist ein Paketverwaltungssystem (Advanced Packaging System) für Windows a’la apt-get in der Linux Umgebung.

imageMit Chocolatey kann man mittels Konsole, aus einem Repository heraus, Applikation-Packages auf seinem Windows System installieren und auch wieder deinstallieren.

Die Befehle dabei lauten cinst <programmname> zum installieren von Packages und cuninst <programmname> zum deinstallieren. Mit cup kann man ein Update durchführen, dabei kann mit –pre oder -prerelease angegeben werden, ob man Vorabversionen mit einbeziehen möchte. Mit cup all aktualisiert man alle Packages, die man mittels Chocolatey installiert hat.

Um Chocolatey zu installieren, muss man auf der Konsole folgenden Befehl ausführen:

1
2
3
@powershell -NoProfile -ExecutionPolicy unrestricted 
-Command "iex ((new-object net.webclient).DownloadString('http://chocolatey.org/install.ps1'))" && 
SET PATH=%PATH%;%systemdrive%\chocolatey\bin

Wer die Konsole nicht mag, kann auch ChocolateyGUI, ein grafisches Interface zum Managen von Packages installieren. Einmal musst du aber dann noch mit cinst ChocolateyGUI deine Konsole bemühen.

image

Insgesamt stehen auf Chocolatey z.Zt. 697 Packages zum Download bereit. Man kann auch eigene Packages erstellen. Jedoch wie man das macht, dazu kann ich leider noch nichts sagen. Dies wird aber in der doch recht guten Dokumentation beschrieben.

Weiterführende Links:

by Mario Binder

Google Maps in 3D

Mit einem kleinen Browserplugin von Google kann man nun die 3D Funktionen aus Google Earth direkt in Google Maps nutzen.

Gleich ausprobieren : )

by Mario Binder

Die Development Searchengine im Blog einbinden

Um schnell mit der Entwicklersuchmaschine The Development Searchengine zu suchen, habe ich diese rechts oben bei mir im Blog in ein komfortables Ajax IFrame eingebunden.

Mit einen Klick auf den Button “DevSearch” öffnet sich dieses zentriert:



Wenn auch Du DevSearch bei dir einbinden willst gehst du wie folgt vor:

Als erstes lädst Du dir das jQuery ImagingTool FancyBox runter. Im Header deiner Seite/Blog referenzierst du dann auf die Javascript und Style Dateien:

1
2
3
4
<script type="text/javascript" src="http://code.jquery.com/jquery-1.4.2.min.js"></script>
<script type="text/javascript" src="./fancybox/jquery.mousewheel-3.0.2.pack.js"></script>
<script type="text/javascript" src="./fancybox/jquery.fancybox-1.3.1.js"></script> 
<link rel="stylesheet" type="text/css" href="./fancybox/jquery.fancybox-1.3.1.css" media="screen" />

weiter wird im Header noch folgendes Script für das IFrame definiert. #header_devSearch ist die Id für das CSS Element.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
<script type="text/javascript"> 
    $(document).ready(function() {		
        $("#header_devSearch").fancybox({
  		'width'			: '80%',
  		'height'		: '80%',
  		'autoScale'		: false,
  		'transitionIn'		: 'none',
  		'transitionOut'		: 'none',
  		'type'			: 'iframe'
        });	    	    
    });
</script>

Die CSS dafür müsstest du aber an dein Design anpassen, für einen einfachen Link ohne Formatierung lässt Du den CSS Teil einfach weg, die Id im Script und am Link aber muss als Referenz bleiben.

1
2
#header_devSearch { float:left; background:url(img/devsearch_button.gif) no-repeat left top; padding:0 0 0 52px; height:44px; line-height:46px; font-size:11px; display:inline; margin:0 0 0 20px; }
#header_devSearch:hover { background-position:left bottom; }

Und zu guter Letzt, setzt Du den Link an den Platz Deiner Wahl um direkt und schnell DevSearch zu benutzen : )

1
<a href="http://www.google.com/cse/home?cx=006784701409667617897:xb8varhpf9i" id="header_devSearch" title="The Development Searchengine">DevSearch</a>

btw FancyBox macht auch ganz nette Effekte mit deinen Bilder, also wenn du hier etwas nachhelfen willst, hat das alles natürlich noch einen netten Nebeneffekt : )

by Mario Binder

SQL ManagementStudio 2008 unter XP

Ich wollte eigentlich nur die SSMS Tools installieren um mir ein Insert Statement aus einem bestehenden Datensatz zu generieren. SSMS möchte aber gerne mindestens die 2008er Version von SQL MangementStudio. Nun denn, nun sind doch ein paar mehr Installationen notwendig…

Möchte man das SQL MangementStudio 2008 unter XP verwenden, muss man etwas Zeit mitbringen und so einiges an Programmen installieren.

Das wäre dann zuerst PowerShell und der WindowsInstaller 4.5. Das SQL MangementStudio hätte auch gerne das Service Pack 1 für Visual Studio 2008. Wichtig dabei ist hier, das man auch die Sprache des ServiePacks wählt, wie auch das Visual Studio installiert ist. Und zu guter Letzt nun, darf man auch die SSMS Tools installieren.

btw, Das SQL ManagementStudio 2008 rennt auch parallel mit der 2005er Version.


by Mario Binder

Mindmap war gestern …

… heute sollte man sich mal TheBrain ansehen.

Auf den ersten Blick scheint es auch “nur” ein normales Mindmapping Tool zu sein, aber beim genaueren Hinsehen jedoch, ist das Tool mächtiger als man denkt, denn hier werden wohl alle Informationen die man dort speichert, wie in einem Gehirn miteinander verknüpft. Ein Element kann Elternelemente oder auch Schwesternelemente haben, welche man auch gegenseitig verknüpfen kann. So sind auch nicht hierarchische Strukturen möglich.

Lesezeichen und auch Dateien können per Drag & Drop mit in dieses Netz integriert werden und an Gedanken verknüpft werden.

Eine ausgefeilte Suche lässt Dinge schnell wieder finden. Wenn doch nur das Gehirn das so schnell könnte : )

PersonalBrain

Die FreeEdition ist kostenlos für Windows, Linux und MAC zu haben.

Imgriff.com hat das Tool mal genauer unter die Lupe genommen, und wer sich dafür interessiert sollte diesen Artikel lesen.

by Mario Binder

Online Mindmapping Editoren

Nach den Online Tools für UML (UseCase und ClassDiagram) habe ich noch ein paar weitere für die Brainstorming-Phase im Projektmanagement gefunden.

mindmap

Zum ersten bubbl.us. Mit diesem Editor kann man sofort und ohne Anmeldung loslegen. Will man jedoch erweiterte Optionen nutzen, müsste man sich bei bubble.us kostenlos registrieren. Für die Exportfunktion ist es notwendig, bevor man loslegt, den Popupblocker für diese Seite zu deaktivieren.

Mit Mindomo bekommt ma ein stylisch nettes Midmapping-Tool. Hier wird einem als Navigation ein Ribbon geboten und wirkt so sehr übersichtlich. Insgesamt hat man mit Mindomo mehr Möglichkeiten seinen Gedanken zu visualisieren.Das Premiumset, welches einem die Anwendung uneingeschränkt nutzen lässt, kostet 6$ im Monat. Hier ist eine Übersicht, welche die Free und die der Premium gegenüberstellt.

Ein drittes Tool kommt mit Mindmeister, welcher in Deutsch, Englisch und Japanisch verfügbar ist. Auch hier gibt es mehrere Accountarten, Von Free bis 6$ im Monat (Academic-Version 15$ im Jahr).

Alle machen irgendwie das selbe, Wortwolken in Relationen stellen. Der Eine etwas grafischer, der andere weniger.

Der Rest liegt bei Dir, hf!  : )