Für kleine Applikationen mit eine paar Buttons muss man immer wieder ein Menü und einzelne Seiten neu implementieren, oder aber man hat sich eine kleines Framework gebaut, der einem diese Arbeit abnimmt.

Für solche Zwecke, habe ich mich für die zweite Variante entschieden, die ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Nix dolles, aber für Übungszwecke ganz gut geworden : ) Ich nenne das Teil einfach mal WPF Tabbing GUI. Mit WPF Tabbing GUI kann man mit wenigen Klicks einen kleinen Applikationsrahmen zusammenbauen. Über der Konfiguration „klickt“ man sich die Navigations-Items mit den dazugehörigen Pages und Icons zusammen und definiert ob man das Menu oben, unten, rechts oder links haben möchte. Anschließend muss man nur noch für jede Page (View) ein ViewModel und ein Model implementieren und fertig.

Das Simple-WPF-GUI-Framework besteht lediglich aus ein TabControl, etwas Styling  und ein bissle Konfiguration. Ich möchte jedoch anmerken, das die GUI ein ausbaufähiger Entwurf ist, bei dem noch eine Menge verbessert und erweitert werden kann. Nicht das mir da nachher Beschwerden kommen :p Als Entwurfsmuster habe ich im übrigen MVVM gewählt, da ich hier denke, die meisten unter Euch verwenden dieses Pattern.

Die Technische Umsetzung und Fragen zur Verwendung findet man direkt auf der Projektseite.

Also einfach mal ausprobieren, kostet nix : )


WPF Tabbing GUI
Markiert in: